Akzeptieren

Wir setzen auf unserer Webseite Cookies und andere Technologien ein, um Ihnen den vollen Funktionsumfang unseres Angebots anzubieten. Cookies ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen, auch zur Deaktivierung der Cookies, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Mehr erfahren



Konzept über Brandschutz und Erste Hilfe für Kitas und Schulen

In anderen Ländern, wie etwa den USA oder im skandinavischen Raum, haben die Menschen mit Erster Hilfe weniger Berührungsängste. Die Erklärung dafür ist simpel: Erste-Hilfe-Kurse sind dort keine einmalige Angelegenheit, sondern fangen schon im Kindergarten oder in der Grundschule an. In Deutschland ist Erste Hilfe Kurse leider erst Pflicht wenn man den Führrerschein macht und müssen auch nicht beispeilsweise alle 3-5 Jahre aufgefrischt werden. Nur wer Übt kann helfen und es ist eine Leichtigkeit Kinder drauf vor zu bereiten, so handeln Sie schneller um richtig zu Helfen. Beispiele in Amerika haben gezeigt das meistens die Kinder bei verletungen schneller handeln als die Erwachsenen. Unser Mitarbeiter Herr Kossack, hat sich mit den bereich Brandschutz bei Kinder sehr Intensiv beschäftigt und ein Konzept ausgearbeitet. Aber auch im Bereich Erste Hilfe haben wir erfahrene Kollegen, die Spielerrich Kids schon im frühen alter richtiges handeln beibringen. Auch Eltern Profetieren von unserem Konzept, so können Sie neben der Ersthelfer Ausbildung in Kindergärten und Schulen zusätzliche WICHTIGE Themen und Ausbildung erfahren wie Erstehilfe bei Säuglinge und Junge Kinder.

Einleitung

  • Messer, Gabel, Schere Licht
  • Verbot ablegen
  • Umwelt aktiv wahrnehmen
  • Auch für zu Hause anwendbar

 
Ziele

  • Erkennen einer Gefahrensituation
  • Richtiges Handeln
  • Schaden an Gesundheit und Sachen senken
  • Richtige Aufklärung > Umsetzung des Erlernten
  • Ausprobieren + Üben = Entdeckerdrang gerecht werden

 
Konzept, ja! Warum?

  • Geringe Lebenserfahrung > kein Feuer > kein Wissen über Reaktion
  • Verbieten ist falsch > interessant + geheimnisvoll
  • Üben bringt Sicherheit > erkennen bringt Vorsicht
  • Melden einer Gefahr zeigt Verantwortung

 
Rechtliche Grundlagen

  • Feuerschutz
  • und Hilfegesetz §8
  • Pflicht der Gemeinde > Durchführung Erste Hilfe + Brandschutzerziehung
  • Aufgabe wird an Feuerwehr und Rettungsdienst gegeben
  • Gesetz von Tageseinrichtungen für Kinder §2.2 / §2.6
  • Erziehungs- und Bildungsauftrag
  • Ständiger Kontakt zu Eltern und anderen Erziehungsberechtigten
  • Entfaltung der geistigen Fähigkeiten und Interessen
  • Breites Angebot an Erfahrungsmöglichkeiten bieten
  • Elementare Kenntnisse der Umwelt
  • Stadt, Land, Seen, Straßen, Elternhaus, Garten

 
Pflichten der Eltern

  • Kind Brandschutzerziehung ermöglichen sowie Erste Hilfe
  • Erfahrungen vermitteln
  • Kontakt zu Tageseinrichtung halten
  • Unterstützung zur Einrichtung schaffen
  • Gemeinsames Konzept mit Erziehern / Pädagogen

 
Zielgruppen

  • 1 Jahr vor Einschulung (5 bis 6 Jahre)
  • Konzentration und Feinmotorik ausreichend entwickelt
  • Jüngere Kinder = andere  Vorgehensweise

 
Anlässe und mögliche Übungen

  • Austausch bei Osterfeuer, Grillen oder Adventskerzen
  • Notruf erarbeiten (Wer, Was, Wo usw.)
  • Experimente mit Streichhölzern, Kerzen oder Ofen
  • Jüngere Kinder = Stetoskop, Dummys, Bilderbücher oder Handpuppen
  • Was brennt ? Was nicht ?
  • Vorträge von Feuerwehr und Notarzt
  • Aufgaben und Aussehen der Rettungskräfte

 
Schlusswort

  • Verbot ablegen und sich dem Thema öffnen
  • Früh mit Branderziehung beginnen
  • Früh übt sich, was Meister werden will

Service+49 30-27978835Klicken für mehr Informationen

AZ-Sicherheitsdienst
Allyn Zückmann
Suhlerstraße 38
12629 Berlin

Telefon: +49 30-27978835
Telefax: +49 30-27978835
Mobil: +49 176 82395593
Webseite: https://www.az-sicherheitsdienst.de